Seit dem 28.02.2006 ist die Stadt Merseburg um eine weitere touristische Attraktion – die Willi-Sitte Galerie für realistische Kunst – reicher.  Mit der Sanierung der ehemaligen Domkurie Nova und der Aufnahme des Projektes in die Landesinitiative Urban 21 hat die Stadt Merseburg eine seiner wichtigen innerstädtischen Sanierungsmaßnahmen erfolgreich realisiert. Das Grundstück Domstraße 15 ist Bestandteil des großartigen Dom – und Schloßensembles, das mit seinen Bauten für die überaus reiche, mehr als tausendjährigen mitteldeutschen Kulturbauten Zeugnis ablegt.

Mit der Willi – Sitte – Galerie wurde ein Ausstellungsort geschaffen, der die Begegnung mit Werken der Bildenden Kunst aus 60 Jahren Schaffenszeit von Prof. Willi Sitte, einem der herausragenden Maler unserer Zeit, in der Dom- und Hochschulstadt möglich macht. Es werden Handzeichnungen, Grafiken und Gemälde sowie Kunstwerke anderer Künstler aus dem Besitz der Familie Sitte gezeigt. Die Galerie ist auch ein Ort der sachlichen und konstruktiven Aufarbeitung von geschichtlichen Ereignissen und ein Podium für die kulturelle und künstlerische Bildung. Das Bestreben des Förderkreises der Willi-Sitte-Galerie ist es, der Kunst und damit den Künstlern in ihrer Vielfalt ein Podium der Präsentation und des künstlerischen Austauschs zu geben